Hierzu brauchst du nichts weiter, als eine Übungsmatte und eventuell ein Handtuch. Lasse dir Zeit beim Ausführen der Übungen. Deine Energie sollte aus deinem „Powerhouse“ kommen, welches deine Bauchmuskeln, Tiefenmuskeln und Beckenboden bilden. Trainieren Sie zunächst die PILATES Grundlagen, bevor Sie mit den Übungen für Anfänger beginnen, und arbeiten SIe sich auch dann langsam vor - übertreiben Sie nicht!
Verspannungen lösen, die Muskeln stärken, die Atmung, Haltung und Beweglichkeit verbessern … Das alles klappt mit nur einem Workout! Denn Pilates-Übungen sind vielseitig – und müssen nicht mal besonders viel Zeit in Anspruch nehmen.

Die Atmung: Atmen Sie tief durch die Nase ein und vollständig durch den Mund wieder aus. Stellen Sie sich dabei vor, sie würden eine Fensterscheibe anhauchen.

Das Powerhouse: Aktivieren Sie die Körpermitte, das so genannte "Powerhouse", indem Sie die queren Bauchmuskeln und die Beckenbodenmuskeln anspannen. Beim Einatmen weitet sich der Brustkorb wie eine Ziehharmonika, beim Ausatmen ziehen sich die Rippen wieder zusammen.

Die Ausführung: Beim Pilates gehen die Übungen fließend ineinander über. Führen Sie die Pilates-Übungen so präzise wie möglich aus. Machen Sie lieber eine Übung weniger, wenn Sie es eilig haben, anstatt Details wegzulassen.

Die Fußstellung: Beim Pilates gibt es die beiden Fußstellungen "point" und "flex". Bei "point" sind die Füße lang ausgestreckt, bei "flex" nach oben in Richtung Knie gezogen.

Die Schulterhaltung: Lassen Sie Ihre Schultern Richtung Po nach unten gleiten und spüren Sie, wie der Nacken länger wird. Der Abstand zwischen Schultern und Ohren sollte bei den Pilates-Übungen möglichst groß sein.
Desarrollador
27 Aplicaciones
Precio: Gratis
Version: 1.0
Requiere Android: 4.0.3 y versiones superiores
Fecha: 9 de febrero de 2018
PEGI 3

Otras Aplicaciones

Deja un comentario

Regístrate o Identifícate

Tu dirección de correo electrónico no será publicada. Los campos necesarios están marcados *